Advertisement
Sonntag, 08.12.2019 (48.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Auch in diesem Jahr gelang es uns, erste Aufnahmen vom Weihnachtsmann zu machen! Wir zeigen, wie er zu den Geschenken für euch kommt.

Anzeige



 

Pyramide in Hohenstein-Ernstthal angeschobenGroßes Gedränge am 30. November in Hohenstein-Ernstthal. Mit Lampion ausgerüstet zog die Menschenschlange die Weinkellerstraße hinunter und die Schulstraße wieder hinauf. Ziel war der Altmarkt. Traditionell sollte die Pyramide angeschoben werden. Dazu eingeladen hatte der Gewerbeverein sowie die Stadt Hohenstein-Ernstthal. Durch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt konnte man an dem Abend nicht nur von Geschäft zu Geschäft ziehen, um Weihnachtseinkäufe zu tätigen. Die Händler hatten dabei wieder einiges vorbereitet, damit es an Gemütlichkeit nicht mangelt. Das Pyramiden-Anschieben mit weihnachtliche Musik war wie ein kleiner Weihnachtsmarkt.

weiter …
 

Ladesäulen in Betrieb genommenAm Hohenstein-Ernstthaler Bahnhof sind zwei Parkplätze reserviert – für Autos, die noch recht selten auf den Straßen unterwegs sind: Elektrofahrzeuge. Die können hier parken, wenn sie tanken - oder besser gesagt: Strom laden. Bereits im Mai wurden am Fahrsicherheitszentrum auf Oberlungwitzer Flur Ladesäulen in Betrieb genommen.

weiter …
 

Neuzugänge im Amerika-TierparkDer Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna bekam am 28. November neue Bewohner. Die ersten zwei bewegten sich sehr vorsichtig auf dem neuen Terrain. Die anderen zwei ergriffen lieber erst einmal die Flucht. Es handelt sich um Rote Sichler aus dem Zoo Hagenbeck.. Wie von Professor Klaus Eulenberger zu erfahren war, ist das Problem mit den noch fehlenden weiblichen Tieren schon so gut wie geklärt. Die sollen aus dem Zoo Dortmund nach Limbach-Oberfrohna kommen. Nachwuchs bei den Roten Sichlern hatte der Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna bereits. Doch dann kam ein Marder... Den Roten Sichlern, die am 28. November im Amerika-Tierpark einzogen, fehlt es noch an der kräftigen roten Farbe. Die bekommen sie erst nach einem Jahr. Im Frühjahr 2019 geschlüpft, können Besucher also in ca. 4 Monaten ein kräftiges rotes Federkleid bestaunen. Einen neuen Bewohner gibt es ebenfalls bei den Zebus.

weiter …
 

Callnberger Lichtelfest in LichtensteinNachdem am Vorabend die Pyramide angeschoben wurde, hieß es am 30. November auf dem Lichtensteiner Neumarkt wieder: Callnberger Lichtelfest. Nachdem die Bäckerei Hüttel und die Fleischerei Stöber jahrelang den Hut aufhatten, übernahm nun die Organisation Matthias Ramm und sein Team. Die Lichtelfest-Pyramide steht, im Gegensatz zu der anderen Pyramide, nur zum Lichtelfest und erfährt stets Erneuerungen. Mit Einbruch der Dunkelheit fängt die Pyramide an, sich auf dem Neumarkt zu drehen, und das an nur einem einzigen Abend, denn der geht mit Live-Musik sehr lang. Neben der Abendveranstaltung am Samstag gibt es die Nachmittagsveranstaltung, zu der auch in diesem Jahr Lichtensteiner Schüler ein weihnachtliches Programm auf die Bühne brachten. An Weihnachtlichem fehlte es auch sonst nicht und weil das Lichtelfest gut ankommt, gibt es 2020 die nächste Auflage.

weiter …
 

Richtfest für neues KassenhausLimbach-Oberfrohnas Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel hatte am 28. November zu einem Pressegespräch auf die Baustelle am Eingang des Amerika-Tierparks eingeladen. Es war zugleich ein kleines Richtfest für das neue Kassenhaus des Tierparks. Mit dem neuen Kassenhaus wird sich einiges ändern. Eine Verbesserung wird es beispielsweise bei den Toiletten geben. Die Kosten für das Bauprojekt trägt die Stadt Limbach-Oberfrohna nicht allein. An Attraktivität hat der Tierpark reichlich in den vergangenen Jahren gewonnen, ganz besonders durch das Flamingo- und das Pinguinland.

weiter …
 

Adventszauber in FlöhaAdventszauber in Flöha hieß es vom 30. November bis 1. Dezember. An der Georgenkirche und der Grundschule „Friedrich Schiller“ wurde den Besuchern ein weihnachtliches Programm geboten. So von der Bühne unter anderen von den Kindergärten der Stadt. In der Georgenkirche präsentierte man eine Schwibbogen-Ausstellung, dazu gab es Spiel und Spaß für die Kleinen. Auch an weihnachtlichen Leckereien fehlte es nicht. Eine große Auswahl hatte man an den verschiedenen Buden.

weiter …
 

Augustusburger AdventskalenderGegen 16.30 Uhr fanden sich am 1. Dezember zahlreiche Augustusburger am Augustusburger Adventskalender ein, um gemeinsam die Adventssaison zu eröffnen. Neben der Musik und weihnachtlichen Gedichten war der Höhepunkt das Öffnen des 1. Türchens am Augustusburger Adventskalender. Die Aktion ist eine des Vereins Augustusburger Adventskalender, der auch in diesem Jahr Paten für die Fensterchen fand. Der erste Fensterpate ist Familie Ostmann. Der Engel entstand in der Seiffener Werkstatt Füchtner. Bis 24. Dezember wird nun täglich in der Zeit von 10 bis 10.30 Uhr ein Türchen geöffnet, stets umrahmt von einem kleinen Programm.

weiter …
 

Anlichteln in LunzenauPunkt 18 Uhr wurde am 30. November am Lunzenauer Heimathaus angelichtelt. Zum 5. Mal startete auf diese Weise der Heimat- und Kulturverein in die Weihnachtszeit. Auch in diesem Jahr waren die Lunzenauer zahlreich beim Anlichteln dabei, verpflegt mit Leckereien von den Mitgliedern des Heimat- und Kulturvereins. Das Anlichteln ist für den Verein auch Werbung in eigener Sache, denn im  Heimathaus wird ein Stück Lunzenauer Geschichte präsentiert und das auch an anderen Tagen. Zum Anlichteln am 30. November war auch der Weihnachtsmann unterwegs, der in seinem Sack für die Besucher und die fleißigen Helfer viele Süßigkeiten hatte. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr fand an dem Abend zudem ein Lampion-Umzug statt.

weiter …
 

Handarbeiten und ModellbahnenFür viele ist ganz besonders die Herbst- und Winterzeit Handarbeitszeit. Jedoch nicht für die Damen, die sich am 23. November im Esche-Museum in Limbach-Oberfrohna trafen. Die kommen hier auch im Frühjahr und Sommer zum Handarbeitstreffen zusammen. In Zeiten, in denen man Textilien billig kaufen kann, ist Handarbeit nicht mehr weit verbreitet. Für manche ist es eine fremde Welt, wer die kennenlernen möchte - die Handarbeitsrunde ist nicht als reine Damenrunde angelegt. Also beim nächsten Treffen einfach mal vorbeischauen. Eine Etage weiter oben gibt es zur Zeit eine Modellbahn-Sonderausstellung, die ganz besonders Männerherzen höher schlagen lässt. Bis Ende Februar kann die besichtigt werden.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 3875