Advertisement
Mittwoch, 19.01.2022 (03.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
 

Karl Stülpner, der grüne Rebell, Wildschütz im sächsischen Hochgebirge...

 

 

Jährlich zeichnet die Stadt Limbach-Oberfrohna Einwohner, die sich ehrenamtlich besonders verdient gemacht haben, mit der Ehrennadel der Stadt aus. Wir möchten euch die 2021 Ausgezeichneten etwas näher vorstellen. 


 

„A very very merry Christmas“Die Vorfreude war groß. So wie immer, wenn es um Weihnachten geht. In diesem speziellen Fall um ein total verrücktes Musical von Lothar Becker, das das Love Experience Orchestra vom Hohenstein-Ernstthaler Jugendhaus Off is um die Weihnachtszeit auf so einigen Bühnen in der Republik aufführen wollte. Leider kam es nun schon zum zweiten Weihnachten zu keiner Aufführung. Damit die Proben und andere Vorbereitungen nicht ganz umsonst waren, nutzten die Akteure des Weihnachts-Musicals nun ihre viele freie Zeit, um zumindest die Musik auf CD zu verewigen. Lothar Becker hat schon zahlreiche Musicals geschrieben, die mit den musisch Begabten des Jugendhauses Off is und zahlreichen Helfern aufgeführt wurden. „A very very merry Christmas“ ist sein erstes Weihnachtsmusical. Nachdem 2020 schon nicht viel möglich war, musste man auch 2021 kürzer treten. Humor ist eben, wenn man trotzdem lacht – zum Glück gab es auch Unterstützung vom Jugendhaus Area 23 aus Limbach-Oberfrohna. Die nächste Aufführung ist im Januar geplant. Die Hoffnung stirbt ja zuletzt, aber es wäre schon ein großes Wunder, wenn tatsächlich im Januar wieder mehr ginge, als jetzt möglich ist.

weiter …
 

LichtensteinKurz vor 16 Uhr herrschte am 19. Dezember oben am Lichtensteiner Schloss reges Treiben. Die letzten Vorbereitungen für ein besonderes Adventsereignis. Der Nachtwächter und das Lichtensteiner Bläserquintett hatten eingeladen zur 2. vorweihnachtlichen Musik vom Schloss Lichtenstein. Es war eine große Auswahl Weihnachtslieder, die das Lichtensteiner Bläserquintett bis 17 Uhr über der Stadt erklingen ließ. Mit jedem Lied wurde es etwas gemütlicher in der Stadt. Die mit weihnachtlichem Licht geschmückten Fenster grüßten hinauf zum Schloss - nur das Wetter wurde etwas ungemütlich.

weiter …
 

Herta GüntherEin großer Blumenstrauß – bestimmt für ein ganz besonderes Geburtstagskind in Niederfrohna. Der Bürgermeister Klaus Kertzscher überraschte Herta Günther zu ihrem 101. Geburtstag. 101 Jahre, die das Geburtstagskind allesamt in Niederfrohna verbrachte. Für Frau Günther gab es keinen Anlass, die kleine Gemeinde zu verlassen und sie lebte immer gern in Niederfrohna. In den vergangenen 101 Jahren ist viel auf der Welt passiert, so manches Gute, aber auch viel Schreckliches. Was sich die 101jährige Für die Zukunft wünscht sich die Seniorin ganz besonders, dass der Ort so liebenswert und sauber bleibt, wie sie ihn kennt.

weiter …
 

Daetz-CentrumDas Lichtensteiner Daetz-Centrum muss ebenso aufgrund der geltenden sächsischen Corona-Verordnung geschlossen bleiben. Ein Ausflug lohnt sich trotzdem in den Hof des Palaisgebäudes. Das 25. Jubiläum der 1. Sächsische Landesgartenschau in Lichtenstein war Anlass, eine Präsentation zu erarbeiten mit Fotos der Gartenschauanlagen und mit Bildern vom Festhalbjahr 1996. Das kann man sich auf dem Monitor im Erdgeschossfenster des Daetz-Centrums anschauen. Die am 14. November coronabedingt ausgefallene Veranstaltung zum Thema Landesgartenschau soll am 19. Juni 2022 stattfinden – zu dieser Zeit findet in Torgau die Landesgartenschau statt. Die Stadt an der Elbe folgt Frankenberg, wo es 2019 „Natürlich mittendrin“ hieß.

weiter …
 

Joachim FänderAm 17. Dezember gab es eine größere Ansammlung auf dem Markt in Hainichen. Darunter Vertreter der Kindertagesstätten und der Stadtverwaltung. Begrüßt wurden sie von Joachim Fänder, dem Projektleiter Werkstatt Familie. Der Anlass des Zusammentreffens war ein erfreulicher- der Einzug in das Finale des Deutschen KiTa-Preises. Dass man die Finalrunde erreicht hat, ist umso schöner, weil es eine Menge Bewerbungen aus ganz Deutschland gab. Das Netzwerk Familienfreundliche Kommune Hainichen ist in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ der einzige Finalist aus Sachsen, so wie die Fröbel-Kinderkrippe Entdeckerland Leipzig in der Kategorie „Kita des Jahres“ der einzige Finalist aus Sachsen ist.

weiter …
 

PolarfuchsEs war zwar noch ein paar Tage hin bis Weihnachten, trotzdem durfte der Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna schon seine Bescherung erleben. Eine Wunschliste wurde auf der Internetseite des Amerika-Tierparks veröffentlicht und richtete sich an alle, die dem Tierpark eine Freude machen wollten. Am 15. Dezember kamen die Wichtel höchstpersönlich vorbei, Mitarbeiter der Volksbank Chemnitz, um Geschenke für die Zwergzebus zu überbringen. Darunter war ein Strohsack – sozusagen eine moderne Futterkrippe. Und dann noch neue Bürsten, denn auch Zebus mögen Wellness. Die schauten ein wenig verdattert, denn an den Weihnachtsmann hatten sie bislang nicht geglaubt. Geschenke gab es noch mehr von vielen Freunden des Amerika-Tierparks. Am 16.12. kamen mit zwei Polarfüchsen auch neue Bewohner. Beheimatet sind die zwei neuen Bewohner in der Gegend, wo der Weihnachtsmann herkommt, aber die zwei waren noch nicht am Nordpol. Im April wurden sie geboren. Zwei Jungspunde, die sich in der Anlage im Amerika-Tierpark sichtbar wohlfühlen und zudem sehr neugierig sind. Die Polarfüchse kennenlernen kann man ja vielleicht in den Weihnachtsferien zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr - nur am Heiligabend und Silvester schließt der Amerika-Tierpark bereits ab 12 Uhr. Aus technischen Gründen ist vom 29. Dezember bis 03.Januar leider keine EC Zahlung möglich.

weiter …
 

Da auch in diesem Jahr nahezu alle weihnahtlichen Veranstaltungen ausfallen mussten, laden wir Sie ein, den Lichtensteiner Nachtwächter Christian Bretschneider auf eine abendliche Runde zu begleiten.

Er weiß um viele weihnachtliche Anekdoten seiner Heimatstadt.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 4653