Advertisement
Dienstag, 22.06.2021 (25.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Wetterfahne schmückt nun Schornstein des Esche-MuseumsLimbach-Oberfrohna - Eine letzte Möglichkeit, die Wetterfahne noch einmal von ganz nah zu betrachten: am 11. Juni morgens 8 Uhr. Wilfried Beckers Mannschaft stand bereit, den Schornstein des Esche-Museums in Limbach-Oberfrohna mit der Wetterfahne zu schmücken. Ein Akt, der, wie es sich gehört, ordentlich zelebriert wurde. Mit schwerer Krantechnik wurde die Wetterfahne in luftige Höhe verbracht. Wie unten bereits gesehen, besteht die Wetterfahne aus einem Strumpf - an Limbach-Oberfrohnas Textilgeschichte erinnernd, die im Esche-Museum präsentiert wird. Ein weiteres Detail an der Fahne ist der Schriftzug „Museum“ - den kann man austauschen. Wilfried Becker muss es wissen, denn Schornsteine sind sein Metier. Er freut sich, wenn er solche historische Schornsteine erhalten kann, zumal er - jetzt wo der Diplomingeniuer eigentlich schon im Ruhestand wäre, kann man das sagen - ein wenig wie der Vater der Schornsteine ist. Von unten kann man zudem sehen, wie die Wetterfahne steht und weiß damit, in welche Richtung der Grill-Rauch abzieht.

weiter …
 

Saisonstart der Parkeisenbahn ChemnitzChemnitz - Wegen der Corona-Pandemie musste nach 2020 auch 2021 der Saisonstart der Parkeisenbahn Chemnitz verschoben werden. Am 11. Juni konnte es endlich wieder losgehen. Gefahren wird Dienstag bis Freitag von 14 bis 17.30 Uhr. Samstag von 13 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 18 Uhr. Unter der Woche sind auf Anmeldung vormittags Gruppenfahrten möglich. Wie im vergangenen Jahr müssen auch jetzt wieder die Corona-Vorschriften eingehalten werden, deswegen konnte zum Saisonstart noch nicht die Gartenbahn im Bahnbetriebswerk für Besucher öffnen. Was den Veranstaltungskalender anbelangt, hatte die Parkeisenbahn für 2021 vieles geplant. Die Frühjahrsveranstaltungen mussten ausfallen. Wie der Sommer wird, hängt wieder von Corona und den Auflagen ab. Jetzt steht erst einmal das Ballonfest vor der Tür, das vom 2. bis 4. Juli im Chemnitzer Küchwald zusammen mit dem Tutti-Frutti-Team veranstaltet wird.

weiter …
 

Schloss WolkenburgWolkenburg - Nach einer langen Corona-Pause öffnete am 10. Juni auch das Schloss Wolkenburg wieder Tore und Türen für Besucher. Seit diesem Tag wird die neue Sonderausstellung gezeigt: „Krubsacius – ich werde auf dem 26. zum Grafen von Einsiedel nach Wolkenburg gehen“. Eine Ausstellung über den Sächsischen Hof- und Oberlandbaumeister Friedrich August Krubsacius, der zudem Professor an der Dresdner Kunstakademie war und zu den führenden Köpfen in Sachen Neuorientierung der Baukunst seiner Zeit gehörte. Er lebte von 1718 bis 1789. Scheinbar hat er sich niemals porträtieren lassen – es konnte zumindest kein Conterfei gefunden werden. Bekannt war er trotzdem, weswegen sich Detlev Carl von Einsiedel an ihn wandte, als das Schloss und der Park in Wolkenburg umgestaltet werden sollte. Krubsacius beriet den Wolkenburger Schlossherren und nahm so Einfluss auf die Gestaltung einiger Teile des Parks. Was die Gestaltung im Schloss anbelangt, geht wahrscheinlich die Grundstruktur des Festsaals auf einen Entwurf des Hofbaumeisters zurück. Die Sonderausstellung ist ein kleiner Ausflug in Architekturgeschichte in die bis 29. August 2021 eingetaucht werden kann.

weiter …
 

„Kunst im Garten – Gartenkunst“Im Stadtgarten im Hohenstein-Ernstthaler Stadtzentrum sollte am 12. Juni ein traditionelles Gartenfest eröffnet werden: „Kunst im Garten – Gartenkunst“. Wegen den Corona-Auflagen nun in etwas kleinerer Art. Eigentlich wollten Gäste aus der Partnerstadt Burghausen die musikalische Eröffnung übernehmen. Das musste abgesagt werden, stattdessen sorgte DJ Alex als Alleinunterhalter für Musik im Garten. Niederlassen konnte man sich an gedeckter Kaffeetafel – natürlich nach den Corona-Vorschriften. Auch wenn die Musik aus Burghausen fehlte, Vertreter aus der Partnerstadt waren trotzdem angereist, so Marianne und Fred Starflinger vom Städte-Partnerschaftsverein. DJ Alex ist nicht nur DJ bei Veranstaltungen, sondern organisiert auch, so zum Beispiel Halloween in Wüstenbrand, das 2020 ausfallen musste. Als nächstes stände in Wüstenbrand das Heidelbergfest Ende Juli an...  Im vergangenen Jahr fand unter Coronaauflagen erstmals im Hohenstein-Ernstthaler Stadtgarten „Licht im Garten statt“. Auch bei Tageslicht kommt der Stadtgarten gut an. Bis 20. Juni mit Kunst im Garten und Gartenkunst.

weiter …
 

ImageVom 15. bis 25. Juli findet die 3. Limbacher Kirchenmusikwoche statt. Da 2021 die Orgel Instrument des Jahres ist, wird in 7 Veranstaltungen in verschiedenen Gotteshäusern in Limbach-Oberfrohna die Orgel eine besondere Rolle spielen. Über das Programm zur 3. Limbacher Kirchenmusikwoche kann man sich unter anderem auf der Internetseite der Kirchgemeine Limbach-Kändler unter www.limbach-kaendler.de informieren.                                                                                     

                                                                                             

weiter …
 

 „Kulturerwachen“ im Stadtpark Limbach-OberfrohnaMit Live-Musik ließ am 13. Juni das Duo Cem im Stadtpark Limbach-Oberfrohna Kultur erwachen. „Kulturerwachen“ - eine Veranstaltungsreihe, die man im Coronajahr 2020 erstmals durchführte und aufgrund des Erfolgs in diesem Jahr fortgesetzt wird. Zum Duo Cem gehört neben Claudia Schubert auch Matthias Kuot, genau: DJ Locke – der singt auch. Unter anderem soll im Juli wieder das traditionelle Stadtparkfest stattfinden. Jetzt hieß es erst einmal „Kulturerwachen“ in Limbach-Oberfrohna. Neben den berühmten Songs aus verschiedenen Hitparaden erklangen an dem Nachmittag ebenso welche, die noch nicht ganz so berühmt sind, den neben dem Duo Cem wurde auf der Bühne das Duo Lis Noir begrüßt. Lis Noir präsentierte Lieder, die aus der eigenen Feder stammen. Musik, die zu dem gemütlichen Nachmittag passte und Texte, die dazu einluden, über Gott und die Welt zu sinnieren. In den nächsten Wochen werden wieder verschiedene Künstler die Bühne im Stadtpark erobern, denn Kultur ist zwar nicht alles, aber ohne Kultur ist alles nichts.

weiter …
 

Kindertagesstätte Hoher HainLimbach-Oberfrohna - Das Außengelände war zwar noch nicht fertiggestellt, aber trotzdem konnte am 14. Juni die Kindertagesstätte Hoher Hain in Limbach-Oberfrohna nach einer umfangreichen Sanierung und Erweiterung übergeben werden. Wenn schon der Kindertag am 1. Juni ausfallen musste, dann wenigstens jetzt ein kleines Kinderfest. Grund zum Feiern gibt es auch, schaut man sich in der rundum erneuerten Kindertagesstätte um. Die Einrichtung ist nicht nur schöner, sondern auch größer geworden. Es ist ein „Tag der offenen Tür“ geplant, an dem Interessierte die Möglichkeit haben, sich ausgiebig in den Räumen umzuschauen. Ein Termin steht noch nicht fest.

weiter …
 

Georgi Architektur und Stadtplanung GmbHFrankenberg - Die Kommandantenvilla des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenburg war Thema eines internationalen Ideenwettbewerbs, der im August 2020 von der Stadt Frankenberg ausgelobt wurde. Er richtete sich an Architekten und Künstler mit dem Ziel, das Gebäude, das sich auf dem Gelände des ehemaligen KZ befindet, zu sichern und als Teil der zu errichtenden Gedenkstätte umzugestalten. Neben deutschen wurden ebenfalls Wettbewerbsbeiträge aus Westeuropa und Skandinavien eingereicht. Das Preisgericht kam nun am 8. und 9. Juni zusammen und kürte die drei ersten Plätze. Gewonnen hat den Ideenwettbewerb die Georgi Architektur und Stadtplanung GmbH aus Chemnitz. Das KZ Sachsenburg, das von Mai 1933 bis August 1937 bestand, hatte mehrere Kommandanten, darunter Karl Otto Koch, der unter anderem auch Lagerkommandant in Buchenwald war. 52 Streifen sollen die 52 Monate symbolisieren, die das KZ Sachsenburg bestand.

weiter …
 

Kultur in Badelatschen 2021Kultur geht auch in Badelatschen! Das Sonnenbad in Limbach-Oberfrohnas Ortsteil Rußdorf machte es im vergangen Jahr vor. Mit Wladimir Kaminer fiel der Startschuß für eine neue Veranstaltungsreihe. Am Freitag, 2. Juli, gibt es ab 20 Uhr Irish Folk Rock von den Pitchers. Am Samstag, 3. Juli, wird ab 19 Uhr Eile von der legendären Band „too Secam“ dem Publikum einheizen. Ab 21 Uhr präsentiert Abba World Revival live die Songs einer der besten Popgruppen aller Zeiten! Da die Corona-Pandemie seit 2020 viele Veranstaltungsplanungen über den Haufen warf, gibt es für „Kultur in Badelatschen“ keinen Kartenvorverkauf. Also, wer „Kultur in Badelatschen“ im Sonnenbad Rußdorf erleben möchte, einfach Platz reservieren unter Telefon: 0371 – 46 411 oder per eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können Man kann auch am Abend direkt vor Ort auf gut Glück versuchen, sich einen Platz zu erhaschen. Neben Kultur bietet das Sonnenbad Rußdorf freilich auch in diesem Sommer wieder viel Badespaß. .

weiter …
 

Junge Philharmonie AugustusburgAnstehen hieß es am 5. Juni, um einen der heißbegehrten Plätze in der Stadtkirche St. Petri Augustusburg zu bekommen. In der Corona-Pandemie wegen den Hygienevorschriften noch schwieriger als in normalen Zeiten. Erleben wollten die Besucher das Eröffnungskonzert des mittlerweile 3. Augustusburger Musiksommers. Das gestaltete unter der Leitung von Pascal Kaufmann die Junge Philharmonie Augustusburg. Als erstes erklang Ludwig van Beethovens Overtüre in C-Dur „Die Weihe des Hauses“. Anlass war 125 Jahre Kirchweihe. Die Kirche St. Petri wurde erstmals 1444 errichtet. Nach 1831 brannte sie 1893 zum 2. Mal vollständig aus. Ein Jahr später ging man den Wiederaufbau an Und schon 1896 – ganz genau am 27. September – wurde die wiedererrichtete Kirche geweiht. Die Orgel der Gebrüder Jehmlich ist eine der größten in Mittelsachsen. Die sollte an diesem Tag ebenso erklingen. Gespielt wurde die sogenannte „Königin der Instrumente“ von Markus Kaufmann, Domorganist in Quedlinburg. Für das Publikum ließ Markus Kaufmann zusammen mit dem Orchester Camille Saint-Saens Sinfonie Nr 3 in c-Moll – die Orgelsinfonie – erklingen: Der Konzertabend am 5. Juni war eine erfolgreiche Eröffnung des Augustusburger Musiksommers. Das Abschlusskonzert findet am 31. Juli statt. Dazwischen und auch danach gibt es ein umfangreiches Konzertprogramm, über das man sich im Internet unter Augustusburger Musiksommer informieren kann.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 4457